Huayhuash vs Salkantay (Machu Picchu) Trek - welcher ist der Beste für Dich?

Urip vom AdventureInFocus-Team hat für Dich die beiden besten Treks die Peru zu bieten hat bereist und unter fotografischen Aspekten ausgewertet. Dabei sind nicht nur viele wichtige Infos zusammengekommen sondern auch atemberaubende Bilder die ihresgleichen suchen.



Huayhuash vs Salkantay (Machu Picchu) Trek - Welcher ist für dich?


Sowohl der Huayhuash Trek als auch der Salkantay Trek sind multi-Tages Treks in den peruanischen Anden. Da die beiden Treks aber mehr Unterschiede als Gemeinsamkeiten aufweisen, soll Dir dieser Artikel einen kleinen Überblick darüber verschaffen.


Falls Du Dich entschlossen hast, auf einem der beiden Treks zu wandern und zu fotografieren - Gratulation! Auf Dich wartet ein fantastisches Abenteuer!

Hier zunächst die harten Zahlen:




1. Der Weg ist das Ziel vs Das Beste kommt zum Schluss

Eine der VIELEN Aussichten des Huayhuash Treks

Der Huayhuash Trek zeichnet sich vor allem durch seine allgegenwärtige Schönheit aus. Es gibt nicht das eine Highlight welches den Trek definiert. Klar, es gibt berühmte Aussichten, wie etwa die der 3 Seen, aber der Trek besticht durch seine Schönheit insgesamt.

12 Gebirgspässe sprechen ebenfalls eine deutliche Sprache, es ist ein tägliches auf- und ab, dafür wird man aber täglich (wenn nicht stündlich) mit spektakulären Aussichten und fantastischen Foto-Motiven belohnt


Machu Picchu in der Ferne...

Das soll nicht heißen das der Salkantay nicht auch schöne Aussichten zu bieten hat, vom Höhenprofil ist es jedoch ein langgezogener Anstieg, ein langgezogener Abstieg bevor es am letzten Tag rauf zu Machu Picchu geht. Unterwegs gibt es auch immer wieder schöne Aussichten zu bewundern, nicht zuletzt vom 6271m hohen Salkantay den man aus nächster Nähe zu sehen bekommt, jedoch sieht man diese Aussichten nicht mit der gleichen Frequenz und Intensität des Huayhuash Treks. Dafür hat man mit Machu Picchu, welches man sich mit bis zu 3.000 anderen Touristen teilen muss, aber nicht minder spektakulär ist, ein ständiges Ziel vor Augen mit welchem die Wanderung zu Ende geht.



2. Klimazonen

Nebelwald an Tag 4 des Salkantay Treks

Berge und Täler satt auf dem Huayhuash Trek

Was den Abwechlungsreichtum angeht, so führt der Salkantay Trek zunächst durch alpine Berglandschaften, bevor man durch Nebelwald und im Anschluss in schon fast subtropische Klimazonen gelangt.


Der Huayhuash Trek bleibt größtenteils alpin oder hochalpin, lediglich weite Graslandschaften verändern das Bild kurzzeitig. Natur- und Landschaftsfotografen kommen hier voll auf ihre Kosten.



3. Abgeschiedenheit

Obwohl der Salkantay Trek im Vergleich zu anderen Treks, die zu Machu Picchu führen, (Inca Trail zB), eher wenig gewandert wird, wird man trotzdem an verschiedenen Stellen mit ähnlichen Gesinnten in Kontakt kommen. Eco Lodges findet man gelegentlich an Wegesrändern. Agua Calientes, das Dorf in welcher man die Nacht vor dem Aufstieg zu Machu Picchu verbringt, ist kaum von einem europäischen oder nordkamerikanischen Touristenort zu unterscheiden. Es gibt Burgerläden, 5 Sterne Hotels und Bankautomaten. Beim Huayhuash hingegen herrscht totale Abgeschiedenheit. Hin- und wieder ein Einheimischer, der einen höflich grüßt, ansonsten trifft man je nach Jahreszeit keine oder kaum andere Wanderer.


4. Mentale und körperliche Herausforderung

Menschen, eine Seltenheit auf dem Huayhuash Trek.

Für den Salkantay benötigt es eine gute Fitness, immerhin geht es auf knapp 4600m Höhe, wo einem die dünne Luft schon zu schaffen machen wird. Mental hingegen ist der Salkantay hingegen eher durchschnittlich belastend. Da man im Laufe des 4. Tages bereits wieder in der “Zivilisation” ist, gibt es nur die Tage 2 und 3 an denen man in der einsamen Natur ist. Und auch hier würde man - im Fall der Fälle- nicht lange auf Hilfe warten müsse da die Wege regelmäßig frequentiert werden.


Der Salkantay in früher Morgenstunde

Der Huayhuash Trek hingegen ist körperlich viel anstrengender, weil er länger ist, es viel mehr Höhenmeter zu bewältigen gibt und mehr Verpflegung getragen werden muss. Lediglich an Tag 6 kommt man in ein unberührtes Dorf, welches auch an das Straßennetz angeschlossen ist und in dem es ein paar einfache Sachen zu kaufen gibt. Darüber hinaus ist er mental sehr viel fordernder, da man so gut wie keinen Kontakt zu anderen Menschen hat und die nächste Anlaufstelle für Hilfe unter Umständen mehr als ein Tagesmarsch entfernt ist. Insgesamt fühlt es sich auf dem Huayhuash sehr viel einsamer an.



5. Bucketlist-Faktor

Alleine auf dem Huayhuash

Kletterer kennen die Cordillera Huayhuash eventuell durch das Buch Touching the Void, welches von der dramatischen Geschichte zweier Bergsteiger erzählt, die in eben jenem Massiv von einem Schneesturm beim Abstieg überrascht wurden und beinahe tödlich verunglückt wären. Davon abgesehen ist der Huayhuash den allermeisten kaum ein Begriff, und das obwohl ich ihn zu den schönsten Wanderungen überhaupt zähle.


Machu Picchu aus der Nähe. Die vielleicht berühmteste Aussicht Südamerikas

Auf der anderen Seite ist der Machu Picchu natürlich DAS bucketlist item überhaupt, und wird nicht umsonst zu den 7 neuen Weltwundern gezählt und ziert unzählige Postkarten, Aufkleber und Kühlschrankmagneten.


Neugierig geworden auf ein Abenteuer in der Bergregion Perus? Dann reserviere Dir deinen Platz für die 2022 geplanten AdventureInFocus-Fotoexpedition nach Peru. Wir wandern in einer kleinen Gruppe von 6 abenteuerlustigen Landschaftsfotografen auf dem Huayhuash Trek.

Mehr Informationen findest Du hier: HUAYHUASH TREK - FOTOREISE 2022


Über den Autor:

Urip liebt es neue Kulturen kennenzulernen, die lokale Cuisine zu testen und seiner Leidenschaft der Fotografie nachzugehen. Vor allem die Landschafts- und Street Fotografie haben es ihm angetan, und so kommt es, dass man ihn sowohl in den Gebirgen dieser Welt wie auch in wuseligen Großstädten findet.


Urip bildet die zweite Hälfte des AdventureInFocus-Teams und schreibt hier in regelmäßigen Abständen im Blog und arbeitet als Tourenersteller und Fototrainer bei den AdventureInFocus-Fotoreisen.


➡️ Mehr über Urip

Die nächsten Reisen mit Urip:


➡️ Sächsische Schweiz - Fotoworkshop 2020

➡️ Holi-Fest der Farben - Fotoreise 2021


Hat Dir dieser Blog-Artikel gefallen? Lass uns einen Kommentar da ✍️!

Wir freuen uns über regen, digitalen Austausch 🤗

❕Um kommentieren zu können musst Du Dich anmelden. Click auf den "Anmelden-Button", es öffnet sich ein Formular über das Du Dich eintragen kannst. Nach der Eintragung kann Dein Kommentar veröffentlicht werden. Du musst Dich nur einmal registrieren❕


„Affiliate-Hinweis“

 

In unseren Blog-Beiträgen berichten wir unter anderem über nützliche Produkte, geben interessante Buchempfehlungen oder testen neues Equipment für Euch und berichten darüber. Da wir die Produkte, über die wir berichten auch namentlich nennen, sowie Links zu den Shops der Hersteller einbetten sind wir rechtlich dazu verpflichtet dies hiermit zu kennzeichnen. 

Bei den eingebetteten Links handelt es sich zum Teil um sogenannte "Affiliate Links".

Bitte beachte, dass wir keinen eigenen Online-Shop betreiben. Du kannst über uns keinen Kaufvertrag über ein von uns dargestelltes Produkt  abschließen und auch keine persönliche Beratung hierzu in Anspruch nehmen. Über diese Seite wirst Du den entsprechenden Verkäufern bzw. deren Online-Shops weitergeleitet. Kaufverträge können erst in dem jeweiligen Online-Shop mit dem jeweiligen Verkäufer abgeschlossen werden. 

„Haftung für Links"

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Quelle: https://www.it-recht-kanzlei.de/

ÜBER   Adventure InFocus

"AdventureInFocus" ist der Spezialist für  exklusive, geführte Fotoreisen und Workshops.

Unser Rezept ist einfach: kleine, individuelle Gruppenreisen zu den außergewöhnlichsten und schönsten Foto-Locations in Indien, Südamerika, Bosnien und Deutschland - und das mit persönlicher Betreuung und Fotocoachings vor Ort.

Fotografieren, Entdecken, Abenteuer erleben - mit AdventureInFocus!

Weiterlesen

KONTAKT

Du hast Fragen zu unseren Angeboten oder zum Ablauf unserer Touren? 

Gerne kannst Du jederzeit per E-Mail in Kontakt mit uns treten und einen Rückruf vereinbaren.

 

Wir freuen uns auf ein Gespräch mit Dir.

Jetzt kontaktieren

BLOG

Spannende Reiseberichte, fotografische Tipps und Tricks, Dokumentationen vergangener Fotoreisen und interessante Neuankündigungen - das alles findest Du in unserem Fotografie-Blog.

Unter unseren Blog-Beiträgen kannst Du sehr gerne Fragen stellen oder 

kommentieren - wir freuen uns über regen Austausch! 

Zum Blog

NEWSLETTER

Nie wieder etwas verpassen!

Du möchtest als Erster erfahren,  wenn neue Fotoreise-Angebote verfügbar sind, noch bevor diese auf unsere Webseite gestellt werden?  

Dann freuen wir uns, Dich als Newsletter-Abonnent willkommen zu heißen.

Übrigens - einige der Angebote sind nur für Newsletter Abonnenten reserviert.

Jetzt für den AdventureInFocus-Newsletter eintragen