Das sagen die Teilnehmer unserer Fotoreisen:

Nordindien Fotoreise
Lea Precht  - Deutschland

"Zwei Wochen durch Nordindien mit Runa Lindberg waren mehr als beeindruckend. Meine Fotografiekenntnisse haben sich enorm weiterentwickelt durch das praktische Coaching in dieser Zeit.

 

Ich konnte atemberaubende Szenen einfangen welche sich in absolut authentischer Umgebung mit den Einwohnern und deren Kultur abspielten. Dabei handelte es sich um meditierende Babas am Ganges, Kinder in dem ursprünglichen Dorf des Hash-Valleys Malana, das Panorama des Himalayas oder die verfallenen Ruinen des Beatles-Ashram. Dank Runa und ihrer super Organisation, Verständnis der lokalen indischen Kultur und Orientierung konnte ich tolle Orte und Szenen erleben die echte Erfahrungen wurden. 

 

Ein Abenteuer welches ich jedem empfehlen kann!"

Holi Fotoreise
Javier Chor - Malaysia

I have always been wanting to experience Holi Festival for years & this year, I stumble upon Runa Lindberg's Photo Expedition tour to Mathura India to celebrate the world's oldest and longest Holi celebration at the legend of the Holi Festival.

 

I truly enjoy the trip, it was a very well organized tour. The celebration was magnificent, the food was delicious & the company was amazing.

 

Thanks Runa for the exceptional experience, you are an amazing leader! Thanks for all the planning and preparation and the blood, sweat, worries that you have put into this tour to make sure everyone in the group are well taken care off.

Thanks for making sure everyone in the team will get some great shots during the entire tour. Your great guidance on getting the best photos & the post processing tips & tricks are definitely very helpful. Not only did I leave with some great images back home, I also met some new friends from all over the world. I think I lost my love in India again :)

 

Highly recommended!

 

Holi Fotoreise
Christiane  - Deutschland

Vielen Dank liebes AdventureInFocus für diese wundervoll organisierte Fotoreise!

Der Besuch des Holi Festes in Indien stand schon lange auf meiner Bucket List, mit euch konnte der Traum wahr werden.

Es war ein echtes Abenteuer bei den vielen verschiedenen und verrückten Holi-Feiern dabei zu sein, die vielen schönen Bilder die ich machen konnte werden mich noch lange an diese tolle Reise erinnern! 

 

Foto-Workshop in der blauen Stadt Jodhpur
Jürgen Held  - Deutschland

Als Indienfan mit mehr als 20 Reisen durch den Subkontinent, ist mir Runa I. Lindberg aka „Runa Nightsongwoods“, mit ihren authentischen Indienbildern schon seit langem aufgefallen. Seit einigen Jahren sind wir digital befreundet und ich freue mich immer wieder, neue Bilder von ihr auf Facebook oder Instagram zu sehen. So kam es auch, dass mir ihre Ankündigung für einen Workshop in Jodhpur, zusammen mit Tejas Soni, einem Canon Photo Mentor aus Indien, gleich auffiel. 

Als Reisefotograf war meine Intention weniger zu erfahren, wie Blende und Belichtungszeit eingestellt werden, sondern eher wie die zwei Profis Runa und Tejas Indien sehen und fotografieren. Natürlich erwartete ich mir auch, Orte und Menschen kennenzulernen, die ich ohne indische Unterstützung nur schwer oder gar nicht vor die Kamera bekommen würde

Wie angekündigt, begann der Kurs am Freitag, um die Mittagszeit. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde ging es auch gleich in die Gassen der Altstadt. Jodhpurs. Neben Runa und Tejas waren noch Tejas Assistentin und ein ortskundiger Guide dabei, was natürlich sehr wertvoll ist, wenn es um Zugänge zu besonders fotogenen und versteckten Orten geht. Die Fotoausbeute war entsprechend hoch. Runa und Tejas waren durchgängig für Fragen und Anregungen ansprechbar. Immer wieder wiesen die beiden auf eine besondere Perspektive oder Lichtstimmung hin.

Es wurde auf die Wünsche der Teilnehmer Rücksicht genommen und das Knowhow der beiden Referenten ergänzte sich perfekt. Die Ausflüge waren abwechslungsreich und als ein besonderes Highlight empfand ich die Organisation einiger Models, die uns unterstützen die Bilder der blauen Altstadt mit Leben zu füllen, ohne stundenlang darauf warten zu müssen, bis zufällig Personen vorbeikommen, die in das Foto von 1001 Nacht, nach westlichen Vorstellungen, passen. Ein bisschen musste ich auch an Steve Mc Curry denken und der Verdacht, dass seine Bilder ebenfalls mit der Unterstützung von Models entstanden sind, wurde zur sicheren Vermutung.

 

Meine Erwartungen zumindest eine dreitägige Führung durch die Altstadt Jodhpurs, nach fotografischen Kriterien zu erhalten, wurden mehr als übertroffen. Der Kurs kostete umgerechnet 120.- Euro, dafür hatten wir zwei professionelle Fotografen an der Seite, die sich ideal ergänzten. Wenngleich ich dachte, ich wüsste schon ziemlich viel, habe ich von beiden eine Menge dazugelernt, was meine Fotografie verbessert. Ich wollte die drei Tage nicht missen. Wenn es etwas zu bemängeln gibt, dann könnte man als Deutscher, der für seine Pünktlichkeit berühmt ist, die geringfügigen Verspätungen des indischen Referenten kritisieren. Ich rede hier von maximal 15-20 Minuten. Vielleicht könnte sich auch ein besonders organisierter Teilnehmer daran stören, dass die Exkursionen und der Tagesablauf nicht im Vorfeld detailliert kommuniziert wurden.  

 

Bei der Feedbackrunde am Ende, gab ich genau das an. Für mich war es gut, wie es war, weil mir genau diese Spontanität in Verbindung mit“No Problem“ gut gefällt. Ich könnte mir aber vorstellen, dass einige westliche Kursbesucher mit der indischen Mentalität Probleme haben. Aber nachdem ich Runa live kennen gelernt habe, bin ich überzeugt, dass im nächsten international angebotenen Kurs das indische Zeitgefühl der deutschen Pünktlichkeit angepasst wird. 

 

Für mich war der Kurs ein Highlight und ich kann jedem fotobegeisterten Reisenden empfehlen, sich Runa und Tejas anzuschließen. Ihr bekommt das Foto Knowhow, zweier Profis und werdet Indien auf eine ganz besondere Art kennenlernen.

 

Individual Fotoreise Indien
Ralf Weinand - Malaysia

Liebe Runa,

 

Vielen Dank für diese interessanten und lehrreichen Tage mit Dir in Indien. Meine Erwartungen wurden mehr als übertroffen - Ich konnte meine fotografischen Fähigkeiten dank Deiner Hilfe stark verbessern; es war mit Sicherheit nicht die letzte Fototour mit Dir!"

Holi Festival Fotoreise
Catia Frota - Brazil

The first time I saw something about Holi, I was looking at photos of my favorite photographer in a book. At the time, I was impressed with the colors and beauty of two of the photos, but I didn't understand that the subject matter in the picture was of a festival. Years later, on Instagram, I found out that there was a festival full of colored powder in India. I went to Google and the photos I had really liked in the book were specifically from the Holi Festival. At the time I thought it must be a wonderful experience and that I would love to go someday to participate. 

 

Last year on Instagram I saw some Holi pictures and asked the Instagramer (who was also a woman) how she had gotten to the festival. She told me that she went with a Brazilian travel agency on a photo tour. That moment I thought: now I'm going to go to this festival! I called the agency, but when they sent me a program I was disappointed. Although the tour was called Holi Festival, they would only spend a few hours at the festival and the rest of the schedule was at places I had already been to India. I called to find out why and they said that the previous year people (especially women, but men as well) had been unable to stay for more than a few hours at the festival and asked to leave. For them, it was too tumultuous and too crazy an environment. Much more than they imagined it would be. Anyways, I imagined that if there were already agencies in Brazil with this program, there would be others abroad as well. Once again I went to Google. One of the first sites I saw was Runa´s, and when I looked, I recognized the photos immediately since I was already following her Instagram profile. I got in touch and closed quickly with her. 

 

The entire schedule was dedicated to Holi. It was a unique experience. High levels of colors and madness every day. It was a feast for the eyes of a person who likes colors like me. At times it was so involved that you could get lost in the moment without knowing what to do or photograph. I read on some websites that the best way to dress for Holi was by using light colors, but it was the opposite! When the person was wearing light clothes, they threw even more powder and water.  For a few days, I was wearing light t-shirts. So, you can imagine the result. The tension and fear of the camera not surviving the journey was a daily concern.

 

Runa took care of the group the entire time. She was tireless. She got unbelievable places for us to shoot and introduced us to incredible people. Still, in India, things are never as expected and changes happen all the time. Often in a matter of minutes. What is allowed at the moment, 5 minutes later another person will say that it is not allowed anymore, often using an unfriendly tone.

 

I don't think it's an experience for everyone. Quite the opposite! We spent hours standing and carrying equipment every day. Bathrooms? Don't even think about them! Once inside the temple, there was no way to get out and get inside again. The lunch was just the sandwiches that we took. Moods were linked in the last volume and the tumult was part of the script. I remember that at a certain moment a person in the group said: war is on! 


However, the photos, the experience, the places, and the people I met were worth all the effort made. And the food, I love Indian food! If resources and time were not finite, I would go again! I only recommend that women who want to go to wear a dark cape that covers their heads, arms, and even legs. And it must be waterproof!

Impressionen aus den vergangenen Fotoreisen:

ÜBER   Adventure InFocus

"AdventureInFocus" ist der Spezialist für  exklusive, geführte Fotoreisen und Workshops.

Unser Rezept ist einfach: kleine, individuelle Gruppenreisen zu den außergewöhnlichsten und schönsten Foto-Locations in Indien, Südamerika, Bosnien und Deutschland - und das mit persönlicher Betreuung und Fotocoachings vor Ort.

Fotografieren, Entdecken, Abenteuer erleben - mit AdventureInFocus!

Weiterlesen

KONTAKT

Du hast Fragen zu unseren Angeboten oder zum Ablauf unserer Touren? 

Gerne kannst Du jederzeit per E-Mail in Kontakt mit uns treten und einen Rückruf vereinbaren.

 

Wir freuen uns auf ein Gespräch mit Dir.

Jetzt kontaktieren

BLOG

Spannende Reiseberichte, fotografische Tipps und Tricks, Dokumentationen vergangener Fotoreisen und interessante Neuankündigungen - das alles findest Du in unserem Fotografie-Blog.

Unter unseren Blog-Beiträgen kannst Du sehr gerne Fragen stellen oder 

kommentieren - wir freuen uns über regen Austausch! 

Zum Blog

NEWSLETTER

Nie wieder etwas verpassen!

Du möchtest als Erster erfahren,  wenn neue Fotoreise-Angebote verfügbar sind, noch bevor diese auf unsere Webseite gestellt werden?  

Dann freuen wir uns, Dich als Newsletter-Abonnent willkommen zu heißen.

Übrigens - einige der Angebote sind nur für Newsletter Abonnenten reserviert.

Jetzt für den AdventureInFocus-Newsletter eintragen